Grafik-
Designer*in
HFP

Die höhere 
Fachprüfung
zum eidg. 
Diplom

Dipl. Grafik-Designer*innen HFP sind qualifizierte Berufsleute, die als Expertinnen und Experten in der Kreativwirtschaft tätig sind. Mit der Höheren Fachprüfung HFP haben sie ein eidgenössisches Diplom erlangt und sind für Leitungspositionen in Unternehmen befähigt – als Design Director, Atelierchefin oder Inhaber einer Kommunikationsagentur.

Dipl. Grafik-Designer*innen HFP verfügen über eine hohe gestalterische Fachkompetenz und ein breites Wissen in betriebswirtschaftlichen und unternehmerischen Belangen. Das befähigt sie, im Berufsfeld der visuellen Kommunikation Schlüsselpositionen zu besetzen.

Zu den gestalterischen Kompetenzen von dipl. Grafik-Designer*innen HFP gehören Corporate Design, Brand Design, Informationsdesign, Interaction Design, Gestaltung im Raum, Packaging Design, Didaktisches Design und Illustration. Dipl. Grafik-Designer*innen HFP verfügen im Besonderen über breite Kenntnisse in Betriebswirtschaft, Personalführung, Recht, Marketing, Marktkommunikation, Public Relations und Mediendesign.

Konzipieren, Umsetzen, Führen

In der Rolle des Design Directors leitet die Grafik-Designerin oder der Grafik-Designer Gestaltungsprozesse in interdisziplinären Teams, kennt die aktuellen Entwicklungen und Technologien der Branche und verfügt über fundierte betriebswirtschaftliche Kenntnisse.

Der Lehrgang vermittelt das Know-how, um für anspruchsvolle Projekte und Führungsfunktionen Verantwortung zu übernehmen. Die Teilnehmer*innen erwerben sich vertiefte Kenntnisse über die betriebswirtschaftlichen Methoden und Instrumente, mit denen ein Projekt oder Unternehmen erfolgreich geführt werden kann.

Die Prüfungsthemen

Methoden/Technologien/Tools

Corporate Design
Brand Design
Informationsdesign
Interaction Design
Gestaltung im Raum
Packaging Design
Didaktisches Design
Illustration

Unternehmensführung/Projektleitung

Betriebswirtschaft
Unternehmenspolitik
Tarifwesen
Projektadministration
Rechtsgrundlagen
Marketing
Corporate Communications
Public Relations
Personalführung

Die höhere Fachprüfung

‹Dipl. Grafik-Designer› ist ein eidgenössisch anerkannter und geschützter Titel der Höheren Berufsbildung. Er wird erlangt mit dem erfolgreichen Ablegen der Höheren Fachprüfung HFP.

Die Prüfung besteht aus einer Diplomarbeit sowie Abschlussprüfungen in Betriebswirtschaft, Unternehmenspolitik, Tarifwesen, Rechtsgrundlagen, Marketing und Kommunikation, Public Relations und Personalführung.

Die ideale Vorbereitung auf die Höhere Fachprüfung ist der Lehrgang ‹Design Direction›.

Die Prüfungsleitung

Die Prüfung wird entwickelt und betreut von Spezialisten in den Bereichen der visuellen Kommunikation, der Unternehmensführung und des Marketings. Sie sind Fachleute mit reicher Berufs- und Ausbildungserfahrung, tätig in leitenden Positionen oder als Unternehmer*innen in eigenen Betrieben. Sie gestalten die Prüfungsinhalte praxisnah am Puls der Zeit und immer auf höchstem Niveau.

Facts and Figures

Voraussetzungen

Abschluss als Grafiker/in EFZ oder Diplom eines anerkannten verwandten Berufs; drei Jahre Berufserfahrung.
Motivation, Ehrgeiz und Durchhaltevermögen.
Optimale Vorbereitung auf die Prüfung bietet der Lehrgang ‹Design Direction›.

Prüfung

Während eines Semesters grösstenteils selbstständig erarbeitete Diplomarbeit, mündliche und schriftliche Prüfungen in den Fächern Unternehmensführung und Projektleitung.

Abgabe

Print- oder E-Medien-Abgabe der physischen Prüfungsteile, Präsentation vor einer Fachgruppe, Fachgespräch.

Prüfungsort

Aarau, Schule für Gestaltung Aargau.

Termin nächste Prüfung

Winter 2020/2021

Kosten

CHF 2000.– inkl. Material.

Anmeldung

Informationen zum Aufnahmeverfahren und Anmeldung unter: info@grafik-designer-hfp.ch

Schreiben Sie uns eine kurze Nachricht, wir nehmen Kontakt mit Ihnen auf.